Bericht unserer Sommerfreizeit 2005

(Ein Bericht von Hans W. Neessen)

Freizeitarbeit mit Geschichte

Der CVJM Neermoor e.V. führt seit Kriegsende, fast alljährlich, eine Sommerfreizeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und Familien mit und ohne Kinder durch. Bis 1962 nur für männliche Teilnehmer (bis dahin galt CVJ“M“ für „Männer“), ab 1963 für männliche und weibliche Teilnehmer (das „M“ steht seitdem für „Menschen“) und seit 1972 bis heute für „Mann und Maus“, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien mit und ohne Kinder. Teilnehmen kann jede/jeder, der sich am Programm-Angebot beteiligen will und die Freizeitleitung des CVJM Neermoor anerkennt; Mitgliedschaft im CVJM ist keine Voraussetzung. Das grundsätzliche organisatorische und inhaltliche Konzept dieser christlichen Freizeitarbeit hat sich nur in Nuancchen geändert.

„4-Sterne“ statt Zeltlager

Heute fahren wir in, für die Zusammensetzung unserer Freizeitgruppe, geeignete feste Häuser mit entsprechendem Platz, Räumen und Verpflegung, während bis in die 60er Jahre auch noch Zeltlager und Jugendherbergen aufgesucht wurden. Das Freizeitheim in Holzhausen wird einhellig von den Teilnehmern mit „4-Sterne“, also sehr geeignet bewertet.

Auch haben sich „redaktionell und methodisch“ die Angebote für die entsprechenden Altersgruppen der Zeit angepasst. Nach wie vor werden die Teilnehmer auf ein „Ganztagsprogramm“ verpflichtet, das altersgemäß in Gruppen oder altersübergreifend „für alle“ von einem erfahrenen CVJM-Mitarbeiterteam vorbereitet und durchgeführt wird.

Neben der „zeitbegrenzten“ christlichen Lebensgemeinschaft, gehören Morgen- und Abendandachten, der Freizeit-Gottesdienst am Sonntag, sowie tägliche Bibelarbeiten zu festen Programmteilen. Weiter werden attraktive Aktivprogramme sportlicher und erlebnisbezogener Art durchgeführt.

Ein Programm mit Highlights

Da sind als Highlights beispielsweise:

  • Freizeit-Eröffnungsspiele
  • Besuch beim ERF in Wetzlar
  • Großer Bunter Abend „Das Jahr vor der WM“
  • „Tierische Spiele von Burbach“
  • „Singstar“ (Mini-Playback-Show)
  • baden im Waldsee
  • König das ist unser Feld
  • Brot am Stock
  • Familien-TEEabend „Schwarzer Friese“
  • TAG DER INTERESSEN (7 tolle Angebote zum Basteln, Werken und Spielen)
  • Minigolf-Turnier
  • Chaosspiele
  • 1. Holzhauser-See-Geländespiel
  • Hellertalbahn-Fahrt ins Dillenburger Aquarena-Erlebnisbad
  • usw.

In den verbleibenden „Freiräumen“ wurden von den Kindern und Jugendlichen Flöße gebaut, die beim 1. Holzhauser-See-Geländespiel präsentiert, eingesetzt und bewertet wurden.

Ein günstiges Angebot

Rund 3/4 der Teilnehmer nehmen jeweils mehrjährig teil. Die Teilnehmerkosten werden seit eh und je niedrigst gehalten, damit besonders Kinder aus finanziellen Gründen teilnehmen können. So werden für Kinder ab 9 Jahren für die Gesamtleistung, je nach Alter, ab 150 EUR/Kind verlangt. (Hin- und Rückfahrt im sicheren, komfortablen 4-SterneBus, Unterkunft (2-4Bettzimmer mit Nasszelle inkl. Bettwäsche und Handtücher), Vollverpflegung (3 Vollmahlzeiten + Vesper) Programm und Versicherung).

Die Teilnehmerbeiträge umfassen lediglich rund 80% der Gesamtkosten. Die restlichen 20% der Kosten müssen über zu beantragende Zuschüsse bei Kirche, den Kreisen und Gemeinden, sowie von Mitgliederspenden aufgebracht werden. Besonders durch die derzeitigen Zuschussreduzierungen in Kirche und Staat, fällt die Erbringung der Kostendifferenz den Mitgliedern des CVJM Neermoor nicht leicht.

Nach der Freizeit ist vor der Freizeit

Bereits jetzt sind die Weichen für die nächsten Freizeiten zu stellen, damit entsprechende Heime ausgewählt und gebucht werden. Die Leitungscrew von rund 10 erfahrenen Jugendgruppenleitern und alle Teilnehmer sind dankbar für diese Tage in Holzhausen bei sonnigem und gutem Wetter, freundlicher Stimmung und Bewahrung vor Unglück und Gefahr, unter dem Segen Gottes.