Bericht unserer Sommerfreizeit 2009

(Ein Bericht von Hans W. Neessen)

60 Jahre Sommerfreizeit

Vor 60 Jahren begann die “Erfolgsstory” des Neermoorer CVJM nach dem 2. Weltkrieg mit einer Zeltfreizeit und rund 50 Jungen und jungen Männern in Tunxdorf/Emsland. Dieser schlossen sich alljährlich in den Sommerferien weitere Freizeiten u.a. in Friedeburg, Ruttelerfeld, Baccumer-Mühle, Bilthoven(NL), Sunderhof/Harburger Berge… an. Bis 1963 fanden ausschließlich entsprechend dem CVJ”Männer” Freizeiten für Jungen und Männer statt. Ab 1963 für Jugendliche (M=Menschen) und ab 1971 für Kinder, Jugend und Erwachsene/Familien mit und ohne Kinder.

Das Freizeitangebot des CVJM Neermoor wurde örtlich und darüber hinaus von unzähligen jungen Menschen gerne angenommen. Sommerfreizeiten von bis zu 150 Teilnehmern fanden statt. Durchschnittlich fahren die Teilnehmer mindestens 3 – 5 Jahre hintereinander mit. Rund Zweidrittel sind jeweils Teilnehmer des Vorjahres. Mit der Möglichkeit, dass Erwachsene auch seit über 30 Jahren oder mehr teilnehmen können, ist es nicht ungewöhnlich, dass wir Teilnehmer haben, die bereits 30 und mehr Jahre, sogar 60 Jahre, an den Neermoorer Freizeiten teilnahmen.

Das seltene “Jubiläum” 60 Jahre Teilnahme an den Freizeiten des CVJM Neermoor (1949-2009) feierte Vorsitzender und bisheriger Freizeitleiter Hans W. Neessen. Bereits im Jahr 1949 war es ihm vergönnt bei der ersten Nachkriegsfreizeit in Tunxdorf dabei zu sein und so ununterbrochen an allen Freizeiten bis zur diesjährigen Freizeit in Holzhausen/Burbach.

Freizeit für Jung und Alt

Allein in diesem Jahr nahmen 94 Personen teil. Die jüngste Teilnehmerin war rund 2 Jahr, die Älteste 69 Jahre. 60 Teilnehmer sind Kinder und Jugendliche, die weiteren 34 Teilnehmer sind Erwachsene und Familien mit und ohne Kleinkinder.

Wenn es früher eher um “rustikale” Zeltfreizeiten, Jugendherbergsunterbringung ging, fahren wir heute, dem Anspruch der Zeit entsprechend in komfortable Freizeitstätten. Auch wird heute nicht mehr über dem Lagerfeuer gekocht, sondern eine abwechslungsreiche, gesunde Kost in diesen Häusern von erstklassigen Köchen bereitet und aufgetragen.

Seit Beginn der CVJM-Arbeit in Neermoor, bis heute, arrangieren sich alle Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen ehrenamtlich. Dieses tun sie engagiert und hochqualifiziert, professionell zur Freude der Teilnehmer und vielfach auch der Leitung der Freizeitstätten.

Das Konzept unserer Freizeitarbeit in Stichworten

  • primär gilt, dass möglichst vielen jungen Menschen, ohne Ansehen der Person und sozialen Verhältnissen, die Teilnahme ermöglicht wird
  • es werden Häuser ausgesucht, die den Erwartungen der gesamten Altersbandbreite, Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen entsprechen
  • die Teilnehmerkosten werden sehr niedrig gehalten, um vielen die Teilnahme zu ermöglichen. Besonders trifft dieses für die Kinder zu. (Kinder bis 12 Jahre bezahlen in diesem Jahr 140 € für 8 Freizeittage, Hin- und Rückfahrt im komfortablen, sicheren Bus, Vollverpflegung -Frühstück-Mittag-Vesper-Abendessen-, Unterbringung in komfortablen 2-4 Bettzimmern mit Nasszelle, Ganztagsprogramm)
  • die Teilnehmerbeiträge decken nur rund 82% der tatsächlichen Kosten. Der Rest muss durch Zuschüsse, Zuwendungen von Staat und Kirche, den erwachsenen Teilnehmern und Leitungscrew, sowie Freunden unserer Arbeit aufgebracht werden. Freizeitmaßnahmen dieser Art kosten i.d.R. rund 22.000 €. Die Leitungsmannschaft zahlt, wie alle Teilnehmer, den gleichen Teilnehmerbeitrag und erbringt den Dienst ehrenamtlich und unentgeltlich.
  • es ist gewollt, dass während der Freizeit neben den altersspezifischen Programmen in regelmäßigen Abständen altersübergreifende Programm “für alle” angeboten werden. Erklärtes Ziel ist, dass Jung und Alt viele gute gemeinsame Erlebnisse haben
  • Essen und Trinken ist “Pflicht”
  • inhaltliches Ziel ist das Angebot der freundlichen, guten Botschaft von Jesus Christus, die in Lied, Andacht, Gebet und täglichen Bibelarbeiten “gelebt und erlebt” wird
  • wir beginnen und schließen unsere Freizeittage jeweils gemeinsam
  • wer Freude am Engagement gewinnt, ist herzlich eingeladen und kann gerne mitmachen

Eine tolle Zeit

Gesund und wohlbewahrt, mit vielen guten und schönen Erinnerungen, trafen die Teilnehmer der diesjährigen Freizeit am Sonnabend, 18.7. 2009 wieder in Neermoor ein. Viele äußerten sich schon jetzt, dass sie an der nächsten Freizeit in Holzhausen, die vom 29. Juni – 3. Juli 2010 stattfindet, wieder teilnehmen werden.

Wir danken allen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen von Herzen für ihr großes Engagement, Vorbereitungen, Kreativität und Durchführung.

Über allem danken wir unserem Gott, dass er auf uns aufpasste und uns segnete.

 

Gruppenfoto der Sommerfreizeit 2009